UNDERDOX ist „Munich unique!“

Zu Gast in Paris: Mit einer VIDEODOX-Ausstellung und einem Filmabend im Rahmen von Rencontres Internationales zeigt das Festival Münchner Positionen beim  Goethe-Institut Paris

Anlässlich der Rencontres internationales Paris/Berlin präsentiert das Goethe-Institut Paris das internationale Filmfestival „UNDERDOX – dokument und experiment“ mit einem Programm aus Video- und Filmkunst. Im Rahmen des Fokusprogramms „Munich unique!“ des Goethe-Instituts zeigt das Festival ein „Best of“ der letzten Jahre, darunter die Gewinner des VIDEODOX Förderpreises sowie eine Auswahl an UNDERDOX-Kurzfilmen. In der von Dunja Bialas, Bernd Brehmer und Matthias von Tesmar kuratierten Gruppenausstellung setzen sich neun audiovisuelle Werke in besonderer Weise mit den filmischen Aspekten von Videokunst auseinander.
Mit Arbeiten von Ivan Paskalev, Narges Kalhor, Yulia Lokshina, Angela Stiegler, Karen Irmer, Agnes Jänsch (Foto), Camille Tricaud, Franziska Unger, Ulu Braun, Franz Wanner und Roman Wörndl.

Eröffnung am 28. Februar um 19 Uhr in Anwesenheit der Künstler*innen und Kurator*innen, Filmscreening ab 20 Uhr
Goethe-Institut Paris | 17 Avenue d’Iéna | 75116 Paris

Veröffentlicht unter Festivalprogramm |

Closing Night mit SAPPHIRE CRYSTAL

Am Mittwoch, den 16.10. zeigen wir in der Closing Night Virgil Verniers SAPPHIRE CRYSTAL! Der Film wurde mit einem iPhone gedreht und zeigt die Jeunesse dorée von Genf. Ein ästhetisch-materialistischer Widerspruch, von Vernier intendiert, wie er bei seinem Besuch in München dem Publikum erzählte. Virgil Vernier ist Filmmaker in Focus des 14. UNDERDOX!
mittwoch 16.10. 22:30 Uhr werkstattkino
anschließend: CASSANDRO, THE EXÓTICO!

Veröffentlicht unter Festivalprogramm | Verschlagwortet mit , , , , , , , |

UNDERDOX bei den Kanalratten

Wir waren bei M94,5 und den Kanalratten und haben über UNDERDOX gesprochen! Anschließend haben wir den Podcast noch bebildert, ziemlich rough & raw. Habt Spaß damit!

Veröffentlicht unter Blog, Festivalprogramm | Verschlagwortet mit , , , , , |

Der UNDERDOX-Trailer 2019

Der UNDERDOX Trailer 2019 ist da! Diesmal passend zugeschnitten auf unseren Finnen-Schwerpunkt.
Zu hören ist ein Interview mit der finnischen Disabled-Punk-Band PKN anlässlich ihres EurovisionSong-Contest-Auftritts in Wien 2015.
Frage (nicht im Video):
„What do you want to do with your three days off?“
Antwort (im Video): „I’ll drink alcohol… smoke some cigarettes… I’ll visit a strip club with naked, dancing women…“
Danach hören wir: Finnische Polka von Leva’s Polka!

Veröffentlicht unter Festivalprogramm | Verschlagwortet mit , , , , , |

Der UNDERDOX-Katalog 2019

Support your local printer! Gemäß unseres Slow-Cinema-Analog-Credos wird unser 104 Seiten starker Katalog gerade in Landshut gedruckt. Und zwar in Roland Hartigs Druckerei, die das seit 14 Jahren für uns bewerkstelligt. Das passt auch deshalb so gut zu UNDERDOX, weil Roland Hartig selbst Mitglied in einem Kinokollektiv ist: im Kinopotikum in Landshut.

Hier könnt Ihr den Katalog schon jetzt downloaden.

Veröffentlicht unter Festivalprogramm | Verschlagwortet mit , , , , , |

Der UNDERDOX-Flyer 2019

Jetzt in Druck gegangen, am Freitag wird ausgeliefert.
Hier könnt Ihr schon mal unseren Flyer online begutachten!

Veröffentlicht unter Festivalprogramm | Verschlagwortet mit , , , , , |

Programm-Line-up 2019

Der Gewinner des Goldenen Leopard von Locarno, Pedro Costas VITALINA VARELA, eröffnet am 10. Oktober im Filmmuseum die 14. Ausgabe des Festivals für Grenzgängerfilme zwischen Dokumentar-, Spiel- und Experimentalfilm. Diesjähriger Länderschwerpunkt ist Finnland, das der finnische Experimentalfilmer und Kurator Mika Taanila in drei Programmen präsentiert.

In einer Matinee im Theatiner knüpft UNDERDOX an die letztjährige Ausgabe an und zeigt am European Art Cinema Day 2019 in Deutschlandpremiere Bruno Dumonts zweiten Teil seines JEANNE-D’ARC-Musicals, der in Cannes Premiere hatte.
Filmmaker in Focus ist der in Wien und Berlin lebende Amerikaner Ted Fendt, der seine Mumblecore-Geschichten SHORT STAY und CLASSICAL PERIOD auf 35mm bzw. 16mm gefilmt hat.
Ein weiterer Fokus gilt Virgil Vernier, der mit seinem sozialkritischen SOPHIA ANTIPOLIS für viel Aufmerksamkeit gesorgt hat. Wir zeigen zudem seinen gefeierten MERCURIALES, der in München noch nie zu sehen war und als Deutschlandpremiere seinen Kurzfilm SAPPHIRE CRYSTAL, der in Locarno Uraufführung hatte.
Außerdem im Programm: bilderstarke Dokumentarfilme aus Portugal, darunter der Gewinner von DocLisboa, und zwei Beispiele des jungen deutschen Films. Max Linz nimmt in WEITERMACHEN SANSSOUCI die Diskurslastigkeit des Universitätsbetriebs auf, mit Ivan Markovic, Kameramann von Angela Schanelec, ist mit seinem jetzt mit dem First Steps Award ausgezeichneten Dokumentarfilm AB MORGEN WERDE ICH zukunftsweisendes deutsches Kino bei UNDERDOX vertreten.

Hier zum Download Programmübersicht (PDF)

Veröffentlicht unter Festivalprogramm | Verschlagwortet mit , |

VIDEODOX: Aufruf zur Einreichung

VIDEODOX Förderpreis 2019 gestiftet von Peider Defilla, B.O.A. Videofilmkunst
Einreichungsschluss: 15. Juni 2019

Ausstellungstermin: 9. bis 20. Oktober 2019

VIDEODOX, die Biennale für Videokunst, präsentiert in Zusammenarbeit mit dem BBK München und Oberbayern e. V. zum dritten Mal eine kuratierte Auswahl von eingereichten Arbeiten, die um den VIDEODOX Förderpreis 2019 in Höhe von 1000 € konkurrieren, gestiftet von Peider A. Defilla, B.O.A. Videofilmkunst.
Präsentationsort ist die Galerie der Künstler, Maximilianstraße 42, 80538 München.
Galerien, Hochschulen und Institutionen sowie alle Künstler*innen in und aus Bayern sind aufgerufen, ab sofort ihre Arbeiten einzureichen. Mehr…
Details zur Einreichung finden Sie hier.

Veröffentlicht unter Videodox | Verschlagwortet mit , , |

UNDERDOX halbzeit: THOMAS HEISE

Heimat ist ein Raum aus Zeit“ bei der UNDERDOX halbzeit!

30. Mai, 19 Uhr, Filmmuseum München
Karten: 089 / 23 39 64 50

Gerade wurde Thomas Heise beim 50. Vision du Réel mit dem Grand Prix des renommierten Dokumentarfilmfestivals in Nyon, der Goldenen Sesterze, ausgezeichnet. Einen Tag vorher trafen wir uns mit ihm, um mit ihm über die halbzeit zu sprechen, wo wir seinen Filmsog „Heimat ist ein Raum aus Zeit“ zeigen werden. Schon da wussten wir, dass sein Film der beste des Festivals sein wird. Ein Filmmonument, an dem man nicht vorbei kann.
Wir gratulieren! Und freuen uns auf ein Wiedersehen in München!
Zu Gast: Thomas Heise. Im Anschluss an die Vorführung gibt es ein Kneipengespräch!

 

Veröffentlicht unter Blog, Halbzeit | Verschlagwortet mit , , , , , , |

Vorpremiere: DAS BILDBUCH von Jean-Luc Godard

„Das Bildbuch“ von Jean-Luc Godard: Reise in die Unterwelt der Filmgeschichte

Vorpremiere im Filmmuseum München am 28.3.2019, 19 Uhr, Karten unter 089 / 23 39 64 50

Eine orpheische Reise in unsere Kinoerinnerungen unternimmt der mittlerweile 88-jährige Godard, Großmeister der Montage, in „Das Bildbuch“. Wie der mythische Held, der seine Geliebte aus der Unterwelt zurückholt, begibt sich der letzte Überlebende der Nouvelle Vague in die Tiefen der Bild-Archive und erstellt ein Kino-Gedächtnis aus Filmschnipseln und Nachrichtenfragmenten. Sein dichter, assoziationsreicher Bildreigen eröffnet sich über einer Leerstelle, aus der das Gefühl des vergangenen Jahrhunderts entsteigt, es ist gewaltvoll, erhaben und sehnsüchtig. Godard, der gegen Untertitel war, hat „Das Bildbuch“ selbst deutsch synchronisiert, was eine Sensation ist. Noch nie haben wir Godard deutsch sprechen gehört, noch nie war er so verständlich und doch so rätselhaft überwältigend. (Dunja Bialas)
Zu Gast: Fabrice Aragon, Produzent von JLG, im Gespräch mit Dunja Bialas, Filmkritierin und UNDERDOX-Festivalleiterin

Veröffentlicht unter Hinweise | Verschlagwortet mit , , , , , |