8. Underdox: 10.-16.10 – Das Programm

Das Programm für das 8. Underdox steht online! Hier der Flyer mit allen Filmen und Spieldaten zum Download.

Hier ein Überblick über unser Programm:

oppenheimerIn unserem Eröffnungsfilm, THE ACT OF KILLING, stellen filmbegeisterte Mitglieder einer indonesischen Todesschwadron ihre Morde an Diktatur-Gegnern nach – als Mafiafilm, Film noir oder Western. Eine erstaunliche Erinnerungsarbeit. In Anwesenheit von Co-Regisseurin Christine Cynn. (Do. 10.10., 19 Uhr, Filmmuseum)

papic_muenchenUnser Länder-Special widmet sich der Geschichte und dem Ende Jugoslawiens, von „Abschied und Aufbruch“ bis „Zusammenhalt und Zerfall“. Wir zeigen Filme aus den 60er und 70er Jahren von  Vertretern der sogenannten Schwarzen Welle, Krsto Papić und Karpo Godina, und aktuelle Werke der Künstlerinnen Marta Popivoda und Sarah Vanagt. (Sa. 12.10., 21 Uhr, Filmmuseum, in Anwesenheit von Karpo Godina, und So. 13.10., 18:30 Uhr, Filmmuseum, in Anwesenheit von Marta Popivoda)

makinoDiesjähriger Artist in Focus ist der japanische Experimentalfilmer Makino Takashi. In seinen somnambulen Filmtrips taucht er ein in einen Mahlstrom von Landschaften und Städten. Mit dem betörenden Soundtrack von Jim O’Rourke.
(Mo. 14.10., 22:30 Uhr, Werkstattkino, in Anwesenheit von Makino Takashi)

diazUnser Starfilm ist das in Cannes gefeierte Epos von Lav Diaz, NORTE, THE END OF HISTORY. Sein Film über Verbrechen und Strafe erzählt die Geschichte vom Revoluzzer und ehemaligen Jura-Student Fabian, der  einen Mord an einer Wucherin begeht und vom mittellosen Joaquin, der statt seiner verurteilt wird. Der Film spannt sich über der Seele des philippinischen Volkes und die Conditio humana auf, nicht mehr und nicht weniger. Ein Meisterwerk!
(Fr. 11.10., 18:30 Uhr, Filmmuseum, in Anwesenheit von Produzentin Moira Lang)

shainaUnser Lieblings- und Abschlussfilm ist FROM GULF TO GULF TO GULF. Seeleute, auf den Gewässern zwischen Indien und Pakistan, filmen mit ihren Mobiltelefonen die Fahrten und das Leben auf hoher See und hören dazu Bollywood-Lieder. In Anwesenheit der indischen Regisseurin Shaina Anand!
(Mi. 20:30 Uhr, Werktattkino)

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.